Suche

WHERE OCEANS BURN im Interview

English below

Photo: Hayley Fearnley (@hayleyrfoto)


1. In einem Interview habt ihr gesagt, dass hinter dem Namen eurer Band nicht wirklich eine Geschichte steckt und die Leute ihre eigene Bedeutung darin finden sollten, aber was bedeutet der Name denn für euch persönlich?


Persönlich sehen wir es gerne als etwas, das die Art und Weise widerspiegelt, wie sich unsere Musik und Ideen für die Band ständig weiterentwickeln, und wir mögen es, dass der Name von Person zu Person auf verschiedene Arten verstanden werden kann, was unsere Einstellung zu unserer Musik widerspiegelt.


2. Wie hat sich euer Sound entwickelt und wie beschreibt ihr normalerweise eure Musik? Wie läuft der Songwriting-Prozess ab?


Unsere Musik ist einfach ein natürliches Zusammentreffen von allem, was wir gerne schreiben. Sie ist der Versuch das richtige Gleichgewicht zwischen allen Arten von Klängen und Richtungen, die wir nutzen wollen, zu finden. Wir versuchen so viel Emotion in das zu bringen, was wir kreieren und wollen Musik schreiben, die pure Energie ausstrahlt. Wir möchten, dass die Leute „austicken“, wenn sie uns live spielen sehen.


3. Wenn wir über Songwriting sprechen, wer schreibt die Texte und worum geht es?

Die Texte stammen von Alex und Ross. Die lyrischen Themen ändern sich von Track zu Track. Bei Hollow Heart geht es um den Umgang mit geistigem und körperlichem Missbrauch eines vermeintlich geliebten Menschen. Bei Shadow // Self geht es darum, über die Hoffnung in dunklen Zeiten, aber gleichzeitig anzuerkennen, dass man sich nicht plötzlich aus einem Zustand der Depression zurückziehen kann.


4. Eure letzte Single wurde vor Kurzem über Dreambound veröffentlicht. Könnt ihr uns mehr über das Lied erzählen?


The Only Home We Know war einer der ersten Songs, die wir als Band geschrieben haben, aber wir haben Teile bis kurz vor dem Aufnahmeprozess neu geschrieben. Wir haben den Song in den Middle Farm Studios und in Bens Homestudio aufgenommen, wo er die Single entwickelt hat. Es war das erste Musikvideo, das wir mit einem Green Screen gedreht haben, der von Matty Daley von Clearway Media brillant bearbeitet wurde. Es war großartig, das Feedback zu sehen, das wir von dem Song erhalten haben, und wir fanden, dass es die perfekte Single war, um zu zeigen, wie wir etwas schaffen können, das eher einer musikalischen Reise als einer typischen Single-Struktur ähnelt. Der Song hat fast 100.000 Streams auf Spotify erreicht, was sehr erfreulich ist.


5. Was hält euch in diesen Zeiten am Weitermachen?


Vor allem der Kontakt mit denen, die uns am meisten bedeuten, sei es durch Videoanrufe oder Nachrichten. Wir haben diesen Monat an zwei neuen Songs gearbeitet, auf die wir unglaublich stolz sind und die einen immensen Fortschritt gegenüber unseren ersten Singles zeigen.


Extra Q&A


1. Drei Worte, um die Musik eurer Band zu beschreiben

Emotional, kraftvoll, energisch


2. Tour , Support, Gig Absagen - Northlane, Currents, Polaris (Kiss Marry Kill - Band Edition)

Northlane - Polaris -Currents


3. NUR auf Tour gehen oder NUR neue Musik schreiben?

Nur neue Musik schreiben, wir haben leider noch nicht genug Material raus gebracht.


4. Was machst du als erstes nach der Pandemie? Ein verdammtes Konzertspielen woooooo

Interview with WHERE OCEANS BURN


1. In an interview you said there isn’t really a story behind your bands name and people should find their own meaning in it, but what does it mean for you personally?


Personally, we like to think of it as something that reflects the way our music and ideas for the band are always evolving and we like that the name can be understood in a variety of different ways from person to person which reflects how we feel about our music.


2. As every member of you has different influences, how did your sound form up and how do you usually describe your music? How is the songwriting process going?


It's just been a natural coming together of everything we like to write and trying to find the right balance of all the types of sounds and directions we wanna pursue. We try to add as much emotion into what we create and write music that gives off pure energy, we want to see people ‘losing their shit’ when they see us play live.

3. As we talk about songwriting, who’s writing the lyrics and what are they about?


The lyrics are written by Alex and Ross. The lyrical themes change from track to track. Hollow Heart is about dealing with mental and physical abuse of a supposed loved one. Shadow // Self is about reflecting on hope through dark times but acknowledging that you can't suddenly pull out of a state of depression. 4. Your latest single just dropped via Dreambound. May you tell us more about the song and the progress?


The Only Home We Know was one of the first songs we wrote as a band but we ended up re writing parts until right before the recording process. We tracked the song at middle farm studios and at Ben's home studio set up where he engineered the single. It was the first music video we filmed using a green screen which was brilliantly edited by Matty Daley from Clearway Media. It's been great to see the feedback we received from the song and we felt like it was the perfect single to showcase how we could create something that was more like a musical journey rather than a typical single structure. It's almost hit 100K streams on spotify which is really pleasing to see.


5. What keeps you going during these times?


Keeping in touch with those who mean most to us, whether it's through video calls or messaging. Being able to see the progress we are making with the new WOB material, we have been working on 2 new songs this month which we are incredibly proud of and show an immense progression from our first singles. Extra Q&A

1. Three words to describe your bands music


Emotive, Powerful, Energetic


2. Go on Tour With, Support, Cancel Gig - Northlane, Currents, Polaris (Kiss Marry Kill - Band edition)


Northlane - Polaris - Currents


3. Would you rather ONLY go on tour or ONLY write new music?


Only write new music, we don't have enough material out yet unfortunately.


4. First thing you do after the pandemic?


Play a fucking gig woooooo







61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

FOLGE UNS AUF