• Katharina Sterl

VORSTELLUNG: AVALANCHE Post-Hardcore


Bei AVALANCHE geht es in erster Linie um Energie und Lautstärke. Bei einem

Abend mit den Jungs singst, schwitzt und schreist du.


„Unsere Songs erzählen persönliche Geschichten und beschäftigen sich mit tiefgründigen und ernsthaften Themen, wie Depression, Zurückweisung oder Angst. Unser Sänger Nic beschäftigt sich dafür häufig mit anderen Menschen und deren Situation und den Geschichten dahinter. Aus persönlichen Gesprächen mit ihnen entstehen daraus dann einige unserer Texte. Aber auch Themen wie Umweltschutz oder Politik werden in unseren Texten thematisiert.”

Gegründet wurde die Essener Band Avalanche im Jahr 2015. Wie bei neuen Bands häufig der Fall, benötigten die Jungs ein wenig Zeit um Stil und endgültige Besetzung zu finden, fanden sich aber schließlich beim Post-Hardcore wieder. Nach den ersten Auftritten fanden sie mit Nic, einen in Essen bekannten Singer/Songwriter, die endgültige Bandbesetzung. Tim und Alex haben damals sehr lange über den Namen nachgedacht. Tims erster Vorschlag lautete Maze, Alex erster Vorschlag war Peruvian Battlefrogs. Tim dachte zunächst, es handelt sich um einen Witz, weil der Name so blöd war. Die Entscheidung

für AVALANCHE kam dann, während Alex Final Fantasy 7 spielte. Mitte Juli erschien die erste Single Save Me, der neuen EP und schlug ein wie eine Bombe und machte unglaublich Lust auf die neue EP, welche kostenfrei auf allen bekannten Streaming-Diensten, sowie als Download zur Verfügung steht.


FOTO: Brun Photography

8 Ansichten
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

FOLGE UNS AUF