Suche

SIX DAYS OF CALM mit Debüt-Album "The Ocean's Lullaby"

English below.

Heute stelle ich euch mal etwas ganz anderes als sonst vor und ich muss zugeben, ich hätte nicht gedacht, dass mich rein instrumentale Musik mal so fesseln würde.

"The Ocean's Lullaby" heißt die Platte von "Six Days of Calm". SDOC wurde übrigens von Marc Fischer gegründet. Marc ist mir schon aus der Zeit von Watch Them Fade, die sich leider 2018 aufgelöst hatte, als wahnsinnig guter Songwriter bekannt.

Post-Rock | Ambient | Instrumental, das ist jetzt der neue Weg den er einschlägt. Auch wenn seine Liebe zum Post-Rock schon im letzten Album von Watch Them Fade deutlich zu hören war, schafft er es jetzt seiner Leidenschaft eine Menge Spielraum zu geben.

Das er sein ganzes Herz in SIX DAYS OF CALM reinsteckt ist in dem melancholischen Tönen deutlich zu hören - vielleicht nicht zuletzt, weil Songwriting und die Pre-Production für das Debüt-Album im emotionalsten und gleichzeitig schwersten Jahr seines Lebens stattgefunden hatte.


Ich kann schwer beschreiben, was das Album in mir auslöst - Melanchonie beschreibt es wahrscheinlich am besten, aber drückt nicht ansatzweise die Emotionen aus, die in jedem einzelnen Song stecken. Ein absolut fesselndes und ergreifendes Album - quasi eine musikalische Odyssee durch die Gefühlswelt.


SIX DAYS OF CALM with debut album "The Ocean's Lullaby"


Today I'm going to introduce you to something completely different than usual and I have to admit, I didn't think that instrumental music would catch me that much.

"The Ocean's Lullaby" is the name of the record from "Six Days of Calm". Incidentally, SDOC was founded by Marc Fischer. I already know Marc as an incredibly good songwriter from the time of Watch Them Fade, which unfortunately broke up in 2018.


Post rock | Ambient | Instrumental, that's the new path he's taking now. Even if his love for post-rock could already be heard in the last Watch Them Fade album, he now manages to give his passion a lot of leeway.

That he puts all his heart into SIX DAYS OF CALM can be clearly heard in the melancholy tones - perhaps not least because the songwriting and pre-production for the debut album took place in the most emotional and difficult year of his life.


I can hardly describe what the album triggers in me - melanchony probably describes it the best, but don't even express the emotions that are in each individual song. An absolutely captivating and moving album - a kind of musical odyssey through the emotional world.

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

FOLGE UNS AUF