• Katharina Sterl

REVIEW: NO SHELTER. Hardcore


Ich muss schon sagen die EP von No Shelter. hat mich im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen. Und so schnell wie ich in Mitten der Hardcore-Musik gefangen wurde, haue ich jetzt einfach mal 3 Worte raus, um das zu verarbeiten, was ich gerade gehört habe: Brutal - Energiegeladen - Authentisch!

Mit dem Track “Angst Returns” startet die Platte und heizt direkt ein! Böse Hardcore-Riffs mit Death Metal-Einflüssen machen No Shelter. zu einer außergewöhnlichen Band, die sich sehen lassen kann.


Innerhalb der Platte “REIGN FROM ABOVE” erfinden sich die Jungs nicht neu, dennoch wirkt die EP nicht eintönig. Die fünf Songs regen zum Bewegen an, still sitzen ist da quasi nicht drin, vor allem die äußerst Hardcore-lastige Stimme des Fronters passt perfekt zur instrumentalen Härte! Kurz gesagt: No Shelter. veröffentlichen mit Ihren Songs äußerst moshbare Hardcore-Hymnen, wie aus einem Bilderbuch, welches quasi einen Abriss vorprogrammiert. Foto: Kevin Bethke

1 Ansicht
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

FOLGE UNS AUF