• Anna Görgens

BANDVORSTELLUNG: KNOCKOUT CONCEPT Metalcore





Metalcore Fans aufgepasst:

Die Jungs von Knockout Concept aus dem unscheinbaren Hilpoltstein (zwischen Nürnberg und Ingolstadt) hauen euch mit ihrer EP “Leave a Mark” ein ordentliches Brett um die Ohren. Das Projekt „Knockout Concept“ entstand schon Mitte 2013, war damals allerdings nur als Projekt gedacht, um der Liebe zum Pop Punk und Metalcore nachgehen zu können.

So richtig ernst mit der Band wurde es dann zum Jahreswechsel 2015/2016, da kam die erste EP heraus und neben Jannik und Lulu die schon Ende 2014 bzw Anfang 2015 (vorerst als Drummer, mittlerweile unser Shouter) in die Band kamen waren dann auch Fred - der Drummer und Tobi als Gitarrist und Backing-Vocalist zur Band gestoßen. Aus der

anfänglichen Spaß-Band wurde dann kurzerhand ein Studio Projekt. “Bei uns geht es vor allem Spaß an der Musik. Wir haben zwar auch politische Texte aber im allgemeinen geht es um alles was uns aktuell beschäftigt. Wir wollen auch einfach auf der Bühne zeigen, dass man auch in der heutigen Zeit noch geilen Metalcore mit fähigem Personal in allen Lagen machen kann! Der Gesang im Core ist ja leider mittlerweile bei dem meisten Bands echt dürftig...” Grundsätzlich sieht die Band jeden kleine Schritt als Meilenstein. Knockout

Concept haben zwar auch schon mit Bands wie Knorkator, Grave Digger und Hämatom die Bühne geteilt, aber das schönste sei für die Jungs immer noch zu sehen wenn die Leute in Städten wie Berlin bei jedem erneuten Besuch immer mehr Freunde mitbringen und sich

so deren Base immer mehr vergrößert. An dieser Stelle wollten die sympathischen Mitglieder ein riesengroßes DANKE an alle die sie bisher auf deren Weg begleiten aussprechen.


Bild: Lifeline Photography / Knockout Concept

0 Ansichten
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

FOLGE UNS AUF